Eigenbau_Gartenhaus

Eigenbau Gartenhaus – Fazit

Dieses Wochenende sind die letzten Arbeiten an unserem Gartenhaus zu Ende gebracht worden. Wir haben nun alle Leisten montiert und das Lichtband mit Silikon abgedichtet. Jetzt kann der Winter also kommen. Aber hat sich die Sache auch gelohnt? Zeit also für ein Fazit, inkl. Kostenzusammenstellung.

Fertighaus oder Eigenbau?

Wir hatten zu Beginn lange überlegt, ob wir ein fertiges Gartenhaus kaufen oder selbst bauen sollen. Nachdem wir uns ein paar Gartenhäuser in verschiedenen Baumärkten angesehen hatten, hat uns die, doch oft mindere Qualität abgeschreckt. Zudem wollten wir das Haus an unsere Garage anbauen und somit waren die Voraussetzungen ein passendes Gartenhaus zu finden schwierig. Entweder haben die Höhen nicht gepasst oder es wäre sehr aufwendig geworden, die Rückwand des Gartenhauses mit der Garage zu verbinden.

Ablauf Eigenbau Gartenhaus

Letztendlich haben wir uns dazu entschlossen das Gartenhaus selbst zu bauen. Dazu haben wir zunächst den Untergrund vorbereitet.

[googleadpic]

Da wir noch Pflastersteine von unserer Einfahrt übrig hatten, haben wir diese als Boden verwendet. Die Unterkonstruktion des Hauses besteht aus Balken, die aus einem sogenannten Berliner Verbau stammen. Diese sind zwar nicht gerade formschön, aber dafür sehr kostengünstig und massiv. Die Stützen wurden mit H-Ankern im Boden einbetoniert. Die restlichen Balken wurden mit Stahlwinkeln verschraubt. Zur zusätzlichen Befestigung wurden noch große Nägel in die Balken geschlagen.

Als Dachunterkonstruktion haben wir einfache Spanplatten verwendet, welche mit einem Holzschutzmittel eingestrichen wurden. Darauf wurde die Dachpappe genagelt. Später kam darauf noch das Wellblech, damit bei der geringen Dachneigung das Wasser optimal ablaufen kann.

Als Verkleidung haben wir Nut- und Federbretter verwendet. Hier haben wir sogar die B-Sortierung genommen um Kosten zu sparen. Um der Fassade ein Rhombus ähnliches Aussehen zu geben, haben wir die Bretter quer angebracht. Diese wurden mit speziellen Klammern befestigt, damit man später keine Nägel an der Außenwand sieht. Zu diesem Zeitpunkt haben wir auch das Eckfenster (Lichtband) eingebaut. Dazu haben wir Plexiglas mit einer Stärke von 5 cm verwendet und mit den  Nut- und Federbrettern eingerahmt.

Anschließend haben wir die Elektroinstallation vorgenommen. Hierfür haben wir den bestehenden Elektroanschluss in der Garage erweitern lassen. Dann wurden unter anderem eine Starkstromsteckdose, zwei weitere 220V-Steckdosen und zwei Lichtschalter montiert. 

 [googleadpic]

Um einen sauberen Übergang vom Dach zur Fassade zu ermöglichen, haben wir einen Art Kasten aus massivem Holz als Abschluss um das Gartenhauses gebaut.

Zuletzt wurde das Gartenhaus noch weiß angestrichen und Türen und Fenster mit Leisten versehen. Der Innenausbau war durch das Anbringen von ein paar Haken und dem Aufbau einfacher Holzregale schnell erledigt.

Dauer und Kosten für das Gartenhaus

Der Bau des Gartenhauses hat insgesamt 6 Tage à ca. 8 Stunden gedauert. Zusätzlich kommen noch ca. 2-4 Stunden Planungsphase hinzu. Insgesamt war der Aufbau zu zweit relativ einfach zu bewerkstelligen.
Die Kosten für das Gartenhaus mit den Maßen von 3 auf 3 Meter sind nicht zu unterschätzen und es kommt doch einiges an benötigten Material zusammen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 1100 €. Vor allem die Außenverkleidung, die Nebeneingangstür und das Wellblech haben einen Großteil der Kosten ausgemacht.

Eigenbau_Gartenhaus

Fazit

Wir sind mit unserem Gartenhaus sehr zufrieden. Auch wenn die geplanten Kosten von 1000 € nicht ganz eingehalten werden konnten, hat sich der Eigenbau gelohnt. So wissen wir, dass qualitative Materialien verwendet wurden und dass die Konstruktion die nächsten Winter sicherlich überstehen wird. Das Gartenhaus ist mittlerweile schon gar nicht mehr wegzudenken und erfüllt voll und ganz seinen Zweck. Wir würden uns auf jeden Fall wieder für den Eigenbau entscheiden.

Hier noch mal der gesamte Ablauf in der Bildergalerie:

[googleadtext]

 

Kommentar schreiben (jetzt auch mit G+ oder FB)

Ein Gedanke zu „Eigenbau Gartenhaus – Fazit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

− 2 = 3

Loading Facebook Comments ...