Hausbau Blog .- winterfest

Garten winterfest machen

Langsam aber sicher ist der Winter im Anmarsch. Dafür muss der Garten vorbereitet werden und somit gibt es wieder einiges zu tun.

Das nasse Wetter der letzten Tage hat den Rasen wieder wachsen lassen. Mittlerweile könnten wir es mit dem Schottischen Hochland aufnehmen, so saftig grün leuchtet der Rasen. Allerdings hat unser Rasenmäher an den dichten und feuchten Rasen weniger Freude. Schnell patzt alles zusammen und das Mähen wird richtig mühsam. Angetrieben von der Hoffnung, dass dies eines der letzten Male für das Jahr sein wird, wurde auch dies erledigt.

Als Nächstes mussten die nicht frostfesten Blumen gerettet und die Sommerblumen abgeschnitten werden. Bei uns sind das vor allem die Dahlien. Allerdings steht ein Beet noch voll in der Blüte, sodass wir es nicht übers Herz gebracht haben, diese jetzt schon abzuschneiden. Die bereits verblüten Dahlien wurden abgeschnitten und ausgegraben. Zum Überwintern wandern diese in den Keller. Am besten man beschriftet die Wurzeln mit der Blütenfarbe, so gibt es nächstes Jahr keine Überraschung. Zeitgleich kamen die ersten Tulpen- und Hyazinthenzwiebeln für das Frühjahr in das Beet.

Hoher Rasen zur Freude des Rasenmähers und mir...

In der Böschung, wo wir auch immer wieder mit dem Unkraut kämpfen, wurde Bärlauch und Waldmeister gesät.

Diese sind Frostkeimer und müssen daher vor den ersten Frost ausgesät werden. Zudem sind es Gewächse, die vor allem schattig mögen. Optimal also als Bodendecker für unsere Böschung unter dem Apfelbaum und so hat das Unkraut (hoffentlich) noch weniger Chancen.

Leider haben wir noch Wühlmäuse in der Nähe der Büsche entdeckt. Kein gutes Zeichen, denn die fressen mit Vorliebe die Wurzeln unserer Büsche, was logischerweise diesen nicht besonders gut gefällt. Es kann also sein, dass wir hier nächstes Jahr noch tätig werden müssen.

Anschließend wanderten die Gartenmöbel und die Spielgeräte in den Geräteschuppen. Tja, so schnell sind 9 m² wieder vollgestellt. Aber immerhin nehmen die Sachen jetzt keinen Platz mehr in der Garage oder im Keller weg. Wichtig ist auch den Schlauchwagen vor dem Frost zu schützen, sonst kann der Schlauch brüchig werden. Zudem müssen noch alle Regentonnen ausgeleert werden. Eis hat bekanntlich ein größeres Volumen als Wasser und könnte so die Tonne zum Platzen bringen.

Unseren Außenwasserhahn müssen wir nicht extra entleeren oder abdrehen, da dieser frostsicher ist. Man muss nur alle Ventile abzuschrauben, damit kein Wasser in dem äußeren Bereich der Leitung stehen bleiben und einfrieren kann.

Jetzt kann also der Winter erst mal kommen, wobei wir auch nichts gegen einen goldenen Oktober hätten. Aber das kann man sich ja bekanntlich nicht aussuchen.

Kommentar schreiben (jetzt auch mit G+ oder FB)

2 Gedanken zu „Garten winterfest machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

− 2 = 7

Loading Facebook Comments ...