heizung_lueftung

Dämmung Dachgeschoss, Wohnraumlüftung und Luft-Wasser-Wärmepumpe

Es gibt wieder einiges zu berichten in unserem Bautagebuch: Letzte Woche war die Fa. Junghans vor Ort und hat mit der Innendämmung des Dachgeschosses begonnen. Diese Woche war dann  die Fa. Schmidt auf der Baustelle und hat u.a. die Luft-Wasser-Wärmepumpe und die kontrollierte Wohnraumbelüftung installiert. Leider kann das Aufheizprogramm noch nicht starten, da wir noch keinen Stromzähler, bzw. Anschluss haben…

Wie bereits berichtet, kam die Fa. Junghans noch Ende letzter Woche und hat im Dachgeschoss die Dämmung eingebaut. Somit ist nun alles vorbereitet für den ersten Blower-Door Test, der auch Anfang nächster Woche stattfinden soll. Hierbei wird getestet wie dicht das Haus bereits ist und wo ggf. noch nachgebessert werden muss. Anschließend wird die Fa. Junghans die Rigipsplatten im Dachgeschoss montieren.

[googlead]

Wir waren letzte Woche auch fleißig und haben im Haus alle Decken und Wände grundiert, sowie einmal gestrichen. Wir sind immer noch begeistert von der Farbe Relius „Volldecker“. Die Farbe ist wirklich super ergiebig und deckt einfach genial – sehr zu empfehlen!
Fast unbemerkt – da so schnell – war diese Woche die Fa. Stolz aus Eckental vor Ort und hat unsere Decken im Erdgeschoss tapeziert. Da wir die Malerarbeiten in Eigenleistung durchführen, haben wir den Auftrag selbst vergeben. Die Fa. Stolz hat scheinbar nur einen Tag gebraucht und hat dabei gute Arbeit geleistet. Jetzt müssen wir die Decken nur noch streichen, was natürlich eine super Erleichterung ist. :-)

Der Technikraum musste vor dem Setzen des Kessels auch noch gefliest werden und dies haben wir letztes Wochenende durchgeführt. Auch wenn die einzelnen Arbeitsschritte nicht so aufwendig sind, dauerte es doch insgesamt 3 Tage bis der Raum komplett fertig war:
1. Tag – Fliesen legen, 2. Tag – Sockel setzen und kompl. verfugen, 3. Tag – mit Silikon alle Ränder abdichten.
Wir sind mal gespannt wie lange wir für den gesamten Keller brauchen werden. 😮

Diese Woche war auch wieder die Fa. Schmidt vor Ort und nun hat unser Technikraum auch endlich seinen Namen verdient: Voll mit „Technik“ bis unter die Decke! 😉 Dabei wurde die kontrollierte Wohnraumbelüftung installiert. Diese ist von der Fa. Wolf und sorgt für einen „automatischen“ Luftaustausch im Haus. Dabei wird auch aus der verbrauchten Luft, z.B. aus Bad oder Küche, bis zu 95% Wärme zurückgewonnen. Das Gerät kann in drei verschiedenen Stufen eingestellt werden – je nach gewünschtem Luftaustausch pro Stunde. Wir sind schon sehr gespannt…

Unsere Befürchtungen, dass der Netzwerkschrank nicht mehr hineinpassen wird, waren zum Glück unbegründet. Trotz Kessel ist an der Wand noch ausreichend Platz! :-)

Ebenfalls wurde unsere Luft-Wasser-Wärmepumpe montiert. Sowohl innen, als auch außen. Eigentlich hätte am Montag das Aufheizprogramm gestartet werden sollen. Leider haben wir aber noch keinen Stromzähler und somit auch keinen Strom für die Heizungsanlage. Hierfür muss der Elektriker mit dem Versorger einen Termin vor Ort ausmachen und dies entsprechend installieren. Dies wurde scheinbar versäumt und somit kann es hier zu einer Verzögerung von bis zu 2 Wochen kommen. :-( Das ist natürlich ärgerlich, da sich somit auch der Termin für das Verlegen der Bodenfliesen verschieben wird und auch letztendlich der geplante Einzugstermin – Ende Oktober – gefährdet ist.

[googleadtext]

Wir hoffen nun, dass der Elektriker schnell einen Termin mit dem Versorger ausmachen kann und auch entstprechend schnell das Aufheizprogramm gestartet wird.

Nächste Woche wird der Außenputz von der Fa. Hofmann angebracht und der Blower-Door-Test von der Fa. Rausch durchgeführt. Mit etwas Glück 😉 wird auch die Fa. Junghans vor Ort sein und die Rigipsplatten anbringen.

Wir werden am Wochenende die restlichen Decken streichen und planen schon mal fleißig unser Außengelände, das  in ca. 2 Wochen restlich aufgefüllt werden soll.

Kommentar schreiben (jetzt auch mit G+ oder FB)

7 Gedanken zu „Dämmung Dachgeschoss, Wohnraumlüftung und Luft-Wasser-Wärmepumpe

    1. Hi, danke für die Info. Das wäre super, dann können wir schon mal die Decken im DG fertig machen. :-) Und wie war die Übergabe und wann zieht ihr ein?

      1. Übergabe war soweit ganz okay, wir hatten ca. 1 1/4 Seiten mit Sachen die noch erledigt werden sollen (z. B. war die Lüftungsanlage gestern noch nicht an, wurde aber heute erledigt). Der Fliesenleger hat leider immer noch nicht die Übergänge mit Silikon verfugt und morgen ziehen wir bereits ein…

        Habt ihr eigentlich auch von Wodtke so einen Differenzdruckwächter verbaut? Bei uns ist der direkt im Wohnzimmer und gibt ein furchtbar hochfrequentes „fiepsen“ von sich. Leider hört das unser Bauleiter nicht uns lt. Support des Herstellers ist das bei dem Gerät normal…

        1. Hi,

          „Leider hört das unser Bauleiter nicht“ – 😉

          Nein, sowas werden wir nicht bekommen. Das braucht man nur, wenn man einen Kamin hat. Damit kein Unterdruck im Wohnraum entsteht und so Gase vom Kamin hingeleitet werden, glaube ich.
          VG
          Andy

    1. Weil die Fa. Schmidt diese im Jahr bei bis zu 50 Häusern einbaut und da voll dahinter steht, dafür 5 Jahre Gewährleistung gibt und uns geringe Heizkosten in Aussicht gestellt hat.

      Bin mittlerweile raus bei dieser endlosen Diskussion, welche LWP die beste ist und welche nicht. Unterm Strich zählt, was ich zahlen muss (inkl. Wartung / Ausfall etc.)

      Hier wurde auch schon mal fleißig darüber diskutiert: http://www.hausbau-blog.org/planung/bemusterung-sanitar-und-heizung-bei-karl-schmidt-teil-2-bemusterung-heizung-wohnraumbeluftung/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

62 − 52 =

Loading Facebook Comments ...