Elektroplanung

Elektroplanung

Heute berichten wir auf unserem Bautagebuch von der Elektroplanung bei der Firma Hass aus Pommern. Die Planung fand im Wohnhaus der Familie Hass statt und hatte einen durchaus familiären Charakter. 

[googlead]

Wir hatten uns bereits im Vorfeld Gedanken zu den Positionen der Lichtschalter, Deckenauslässe, Steckdosen und TV/Netzanschlüssen gemacht und hatten diese in den Werksplänen eingezeichnet. Auf Grundlage dieser Vorplanung, sind wir mit der Fa. Hass alle Räume durchgegangen und haben die relevanten Anschlüsse festgelegt.

Anders als bei der Sanitärplanung, reicht hier der KMH Standard für uns nicht aus. Es müssen einige Steckdosen und auch Lichtschalter mehr verbaut werden, als im Hauspreis inklusive sind. Aber dies war bei der Elektroplanung auch zu erwarten. Schließlich hat jeder andere Vorlieben und Bedürfnisse und letztendlich ist jedes Haus anders.

Vor allem die sternförmige Netzverkabelung von insgesamt 4 Zimmern wird einiges an Mehrkosten beinhalten. Zudem muss noch eine Sat-Anlage mit mindestens 4 Anschlüssen installiert werden.

Unser Schaltsystem wird von der Firma Berker kommen. Wir haben uns für die Schalter des Typs S1 entschieden. Diese sind im Standardpreis von KMH inklusive. Die Schalter sind schlicht, zeitlos und fühlen sich hochwertig an. Nur in der Küche wird es auf der Höhe der Arbeitsplatten andere Steckdosen geben.

Nun sind wir sehr auf das Mehrpreis Angebot gespannt und hoffen, dass dies nicht völlig unseren Budgetrahmen sprengt. 😉

[googlead]

Kommentar schreiben (jetzt auch mit G+ oder FB)

9 Gedanken zu „Elektroplanung

    1. Es hat keine Entscheidung gegen Gira gegeben. Unser Elektriker hat uns Berker empfohlen und uns hat auch die Serie gefallen. Da KMH dies im Standard hat, war das Thema damit eigentlich erledigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

+ 55 = 60

Loading Facebook Comments ...