Die Suche nach dem Baugrundstück

Bei unserer groben Kosteneinschätzung im letzten Beitrag „Was darf Haus und Grundstück kosten“, haben wir also für das Grundstück ca. 60.000 € kalkuliert. Somit ist der Budgetrahmen gesteckt und nun überlegten wir uns noch was unser „Traumgrundstück“ alles mitbringen sollte:

 Checkliste Traumgrundstück:

  • Zwischen 400 – 600 qm groß
  • nicht weiter als 30 Minuten mit Auto nach Nürnberg ~ ca. max. 30km – 40 km von Nürnberg
  • Arbeitsweg sollte nicht zur Qual werden (tägliche Staus, gefährliche Wegstrecken etc.)
  • keine Hanglage (erhöht meist die Bauskosten)
  • Möglichst eine Südausrichtung (Haus über Norden begehbar und Garten ist im Süden)
  • Ländliche, ruhige Gegend
  • In fahrbarer Nähe von Eltern
  • Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel
  • Kindergärten, Schulen, sonstige soziale Einrichtungen sollten in der Nähe sein
  • Einkaufgelegenheiten sollten nicht länger als 5 Minuten mit Auto entfernt sein
  • Liegt an einem Wendehammer (Kein Durchgangsverkehr)
  • Möglichst kleines Neubaugebiet (damit nicht dauerhaft Baustellen vorhanden sind.)
  • Keine Handymasten oder Überlandleitungen in der Nähe
  • Reines Wohngebiet (Kein Gewebegebiet)

 

Anschließend  haben wir einfach mal mit Google Maps einen Kreis um Nürnberg gezogen und alle Gemeinden notiert, die in Frage kommen. Auf den Webseiten der Gemeinden haben wir uns dann Bauland umgesehen. Schnell viel auf, dass unser Budgetrahmen es erfordert, mindestens 30-50 km außerhalb von Nürnberg anzusetzen. Schon wirklich erstaunlich, was Grundstücke teilweise kosten. Um nur ein Beispiel zu nennen: Heroldsberg liegt ca. 10 Km nördlich vor Nürnberg und dort kostet 1 qm Grund ca. 300 €. Wahnsinn!

Das Ergebnis unserer Recherchen gibt es im nächsten Beitrag…

Kommentar schreiben (jetzt auch mit G+ oder FB)

5 Gedanken zu „Die Suche nach dem Baugrundstück

  1. Ich habe ein 1000 qm großes Grundstück in Nürnberg Falkenheim gekauft. Dies war aber bebaut und hat 220.000 € gekostet. Der Bau wird angerissen was ca. 10.000 kostet. demnach hab ich 230.000 nur für das Grundstück ausgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

53 − = 46

Loading Facebook Comments ...