LWChris - Eigenes Werk

Deckenpaneele – Schick und praktisch

Sie lassen sich aus der Wohnraumgestaltung einfach nicht verdrängen: Deckenpaneele als schicke wie praktische Lösung für eine individuelle Abstimmung von Material und Optik. Seit nunmehr einigen Jahrzehnten werden Wand- und Deckenpaneelen im Wohnbereich, im Gartenhäuschen oder Veranstaltungsräumen verlegt. Zu Recht, denn die Optik dieser Verkleidung wird ebenfalls immer wieder erneuert, sodass hier zeitgemäße und moderne Gestaltungsmaßnahmen das Ziel einer umfassenden Renovierung sind. Im Ergebnis erscheint der Raum in harmonischem Ton in Ton oder in bewusst gewählten Kontrasten, die ebenfalls ihren Reiz haben.

Wie wirkt Holz im Wohnraum?

Anders als Tapeten oder Farbe erzeugt Holz immer eine wohnliche Atmosphäre. Jeder Mensch hat schon einmal die Erfahrung beim Eintreten eines Restaurants oder historischen Museumsräumen gemacht: Räume, in denen Holz verarbeitet wird, wirken schon im ersten Moment einladend. Es lohnt sich also, darüber nachzudenken, ob statt einer Tapete Wand- und Deckenpaneelen die Optik des Raumes bestimmen.

Deckenpaneelen sind heute in großer Auswahl erhältlich

Grundsätzlich werden zwei Arten von Deckenpaneelen unterschieden. Die Deckenpaneele aus Holz, erhältlich in zahlreichen Farbnuancen oder die Paneele mit Dekoroberfläche, die ebenfalls in verschiedenen Farbtönen vom Handel angeboten werden. Während in den 80er Jahren Deckenpaneele aus Holz gern gestrichen wurden, fällt diese mühevolle Arbeit heute weg. Dank der sehr schönen Oberflächen in Eiche hell oder Birke Alaska wird die natürlich wirkende Holzstruktur einfach montiert und benötigt keine weiteren Arbeitsschritte. Das, was gerne in naturgegebener Optik auf dem Boden als Laminat verlegt wird, passt somit auch an die Decke. Insbesondere Materialien aus Holz hinterlassen eine sehr wohnliche Atmosphäre, die den Raum in Gemütlichkeit versetzt. Ein Vorzug für die Holzverkleidung an der Decke: Der Markt bietet nicht nur ein riesiges Farbsortiment von Deckenpaneelen an, auch die Maserung der einzelnen Hölzer in Natur oder als Dekor ist erhältlich. Eine Kombination von Fußboden und Decke kann man sich beispielsweise auf der Seite holz-direkt24.com anschauen. Wer also Deckenpaneele kaufen möchte, sollte dies auch immer in passender Abstimmung zum Fußboden auswählen. So werden wunderschöne Akzente gesetzt, die dem Raum einen stilvollen Charakter geben.

Welche Vorteile bieten Deckenpaneele?

Die Antwort darauf lässt nicht lange auf sich warten. Dank des robusten Materials sind Paneele langlebiger als ein Farbanstrich oder Tapete. Je nach Nutzung des Raumes ist eventuell eine leichte Reinigung mit einem feuchten Tuch notwendig. Tapete hingegen nimmt leichter Staub auf und verdunkelt sich im Laufe der Zeit. Dann wird eine Renovierung fällig, somit geht ein klarer Pluspunkt an die Deckenpaneelen. Ferner werden mit der Holzverkleidung an der Decke bestimmte optische Effekte erzielt. Je nach den Gegebenheiten werden die Paneelen längs oder quer befestigt. Mit dieser geschickten Montage erhält der Raum eine optische Verlängerung oder Verkürzung. Solche Maßnahmen wirken sich besonders positiv auf die gesamte Raumgestaltung aus.

Wird mir als Laie der Einbau von Deckenpaneelen gelingen?

Aber ja! Grundsätzlich wählen Kunden zwischen Paneelen mit loser oder fester Feder. Für den Hobbyhandwerker sind feste Federn vorteilhafter, da sie mit einem praktischen Nut- und Federsystem an der Decke oder Wand befestigt werden. Ähnlich wie beim Laminat werden die einzelnen Paneele ineinandersteckt und auf einer Unterkonstruktion angebracht. Grundsätzlich verlangt jede Verlegung von Deckenpaneelen eine Unterkonstruktion, die zuerst an der Decke montiert wird. Dabei muss bedacht werden, dass die Decke nach der Montage um einige Zentimeter niedriger wird. Bei loser Feder wird ein Zwischenelement gebraucht, um die Paneele miteinander zusammen zu fügen. Hier werden sogenannte Fugenkrallen verwendet, die bei der Befestigung an der Unterkonstruktion hilfreich sind.

Bildquelle: LWChrisEigenes Werk

 

Kommentar schreiben (jetzt auch mit G+ oder FB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

48 − = 41

Loading Facebook Comments ...