Unfallvermeidung im Haushalt

Fester Stand zu jeder Zeit: Die Gefahr von Haushaltsunfällen im Eigenheim und ihre Vermeidung

Unfälle im privaten und / oder im öffentlichen Bereich sind leider nach wie vor keine Seltenheit. Jeden Tag passieren zahlreiche Unfälle mit geringen bis sehr schweren Konsequenzen. Dabei ist der Blick der Öffentlichkeit vor allem auf durch öffentliche Verkehrsmittel und PKWs verursachte Unfälle gerichtet. So starben laut statistischem Bundesamt im Jahr 2010 rund 3648 Menschen durch Verkehrsunfälle – eine Zahl die leicht rückläufig im Vergleich zu den Jahren davor ist. Jedoch sind leider die Bereiche Haushalt und Freizeit von deutlich höheren Todesfällen und Unfällen gezeichnet. Fast neun Millionen Menschen – also circa 10 Prozent der deutschen Gesamtbevölkerung – verletzen sich jedes Jahr durch Haushaltstätigkeiten oder durch sportliche Aktivitäten. Ganze 7533 Todesfälle durch Unfälle im Haushalt verzeichnete das Statistische Bundesamt 2009. Es wird deutlich, wie unterschätzt dieser Bereich in puncto Unfallgefahr bisher wurde und wie brisant die Zahl der schweren Verletzungen ist.

[googleadtext]

Einschränkung der Gefahr durch rutschhemmenden PVC Bodenbelag

Dabei ist besonders signifikant, dass vor allem Kinder und ältere Menschen von Stürzen und ähnlichen Unfällen betroffen sind. Insbesondere nasse und / oder zu glatte Oberflächen sind Hauptauslöser von Stürzen durch welche sich schnell Knochenbrüche, Blutergüsse und schwerere Verletzungen zugezogen werden können. Verstärkt wird eine solche Gefahr durch oftmals vorhandenen kindlichen Übermut beim Spielen und Toben und durch eine im Alter auftretende gewisse Trittunsicherheit. Schon kleinere angesammelte Wassermengen in Küche, Bad oder auch durch Regen verursachte und mit den Schuhen in die Wohnung hineingetragene Nässe, können Unfälle mit mitunter schweren Folgen verursachen. Daher sollte insbesondere wenn Kinder und ältere Menschen mit unter dem Dach wohnen, darauf geachtet werden, rutschhemmenden PVC Bodenbelag zu verwenden.

Rutschhemmende Bodenbeläge und Fließen sind ein Muss

Im Handel gibt es zahlreiche Bodenbeläge und Fließen, die aus vielen, teilweise sehr unterschiedlichen synthetischen und natürlichen Materialien bestehen. Jeder Bodenbelag hat dabei ganz spezifische Eigenschaften, die für verschiedene Bereiche im Haushalt unterschiedlich geeignet sind. Grundsätzlich gilt jedoch, dass in puncto Rutschhemmung, Hygiene, Belastbarkeit und Robustheit vor allem PVC Bodenbeläge die gewünschten Effekte liefern. Vor allem die Fußböden in Badezimmern und Küchen sind besonders von feuchten Bodenverhältnissen beeinträchtigt und daher passieren gerade in diesen Räumlichkeiten die meisten Haushaltsunfälle. Rutschhemmende Bodenbeläge und Fließen aus PVC können hier Abhilfe schaffen. Denn sie sind meist durch eine besondere Oberfläche charakterisiert, die eine deutlich verbesserte Haftwirkung erzeugt. Dies geschieht in der Regel durch in den Bodenbelag eingelassene, rutschhemmende Partikel. Daher ist ein solcher Bodenbelag vor allem für den Sanitärbereich geeignet und ist selbst ohne Probleme in Duschen einsetzbar. Eine weiteres nicht zu unterschätzendes Charakteristikum ist seine Langlebigkeit und Robustheit. Küchen und Bäder sind Bereiche, die jeden Tag aufs Äußerste beansprucht werden. Daher lohnt es sich, solche rutschhemmenden Bodenbeläge zu verlegen, die sehr strapazierfähig sind.

Ein weiteres Aushängeschild solcher Bodenbeläge ist, dass durch sie ein barrierefreies Bauen möglich ist. Daher sind solche speziellen Bodensystemlösungen vor allem für ältere Mitmenschen interessant. Denn neben ihrer rutschhemmenden Wirkung erlauben spezielle PVC Bodenbeläge auch ein fugenloses und nahtloses Verlegen. Dadurch werden zum einen auch Fugen und Rillen verhindert, in welchen sich Unreinheiten ansammeln und Krankheitserreger entstehen können, zum anderen gibt es dadurch keinerlei Stolperfallen wie Absätze, Sockelleisten oder Teppichkanten nicht mehr. Auch ebenerdige Zugänge zu der Duschkabine sind dadurch möglich. Diese Eigenschaften erfüllen daher wesentliche Anforderungen des barrierefreien Wohnes.

Fazit

Rutschhemmende Bodenbeläge sind mittlerweile essentieller Bestandteil in der Bauplanung und Inneneinrichtung von Häusern und Wohnungen. Dies gilt vor allem für Gebäude, in denen Barrierefreiheit gewünscht ist, jedoch haben solche Bodenbeläge noch zahlreiche weitere maßgebliche Eigenschaften, durch welche die Sicherheit vor allem in feuchten und nassen Wohnräumen durch eine verstärkte Haftung erheblich verbessert werden kann. Solche speziellen Bodenbeläge sind heutzutage zudem in allen möglichen Formen und Farben verfügbar, sodass das Eigenheim nicht nur durch mehr Sicherheit, sondern auch durch mehr Chic glänzt.

Kommentar schreiben (jetzt auch mit G+ oder FB)

2 Gedanken zu „Fester Stand zu jeder Zeit: Die Gefahr von Haushaltsunfällen im Eigenheim und ihre Vermeidung

  1. Es ist schade, dass so viele Unfälle im eigenen Haus passieren obwohl sie so leicht vermeidbar wären. Rutschfeste Bodenbeläge sind mit Sicherheit eine gute Möglichkeit, um Stürze und damit verbundene Verletzungen zu vermeiden. Gerade in Bad und WC kann es schnell zu Unfällen kommen, da zahlt sich ein rutschhemmender Bodenbelag auf alle Fälle aus. Ich würde auch mit Teppichen sparsam umgehen, das sie oftmals Stolpersteine für Kinder und ältere Menschen darstellen. Auch Kästen, Schränke und Haushaltsgeräte sollten kindgerecht bzw. barrierefrei gestaltet sein.

  2. Ich denke rutschhemmender Bodenbelag wird, anhand der vorliegenden Zahlen zu den Gefahren die im Haushalt lauern, immer höher in der Prioritätenliste von Häuslebauern wandern. Als wir noch jung waren und keine Kinder hatten, haben wir auf soetwas auch nicht geachtet beim Hausbau. Jetzt wo man selber älter wird und kleine Kinder hat, bekommt man ein ganz anderes Gespühr für solche Sachen. Schön, dass es Blogs gibt die auf das Thema aufmerksam machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

+ 50 = 53

Loading Facebook Comments ...