regalsystem

Die Flexibilität von Regalsystemen

Wohnraum, der eine flexible Nutzung zulässt bietet viele Vorteile. Denn Menschen verändern sich, Familien verändern sich, wachsen, ändern ihre Interessen. Gut, wenn auch der Stauraum da folgen kann. Die meisten Hersteller bieten daher zum Beispiel flexible Regalsysteme an. Bei Einzug in die neue Wohnung wird dann der Grundbedarf an Stauraum gedeckt, ein paar Regale werden eingeplant – ganz individuell und auf Raum, Design, Vorlieben und Bedarf abgestimmt. Nach ein paar Jahren zieht der Partner oder die Partnerin ein und ein paar Regale werden hier und da ergänzt, andere weichen, um einem zweiten Schreibtisch oder einem Kleiderschrank Platz zu machen. Mit flexiblen Regalsystemen ist das kein Problem.

Vor- und Nachteile von flexiblen Systemen

Die Modulküchen haben es vor Jahren vorgemacht: Individuelle Wohnraumgestaltung wird ganz einfach möglich, wenn einzelne, zueinander passende Elemente für den Raum frei kombiniert werden können. Komplett passend geplante und statische Zimmereinrichtungen mittlerweile weniger gefragt. Stattdessen bieten die Möbelhäuser Serien zueinander passender Möbelstücke, die zu einer individuellen Einrichtung zusammengesetzt werden. Der nächste Schritt in der Auflösung vorgefertigter Möbel sind flexible Regalsysteme mit einigen Vorteilen:

  • Die Regale sind an Form und Höhe jeden Raumes anpassbar, inklusive niedriger Regale für Dachwohnungen, hoch hängender Regale für kleine Wohnungen und extrem schmaler oder breiter Regale.
  • Einzelne Module können jederzeit umgebaut und angepasst werden, wenn die Abstände zwischen den Brettern nicht mehr passen oder nicht mehr gefallen.
  • Die Regale können immer wieder ergänzt oder reduziert werden, ohne dass ein stilistischer Bruch die Raumgestaltung stören würde.

Nachteile der flexiblen Gestaltung liegen hauptsächlich im anfänglichen Aufwand, der mit der individuellen Anpassung auf den jeweiligen Raum einhergeht. Um die Planung zu vereinfachen werden von einigen Anbietern deshalb diverse Tools zur Verfügung gestellt.

Regalsysteme planen und zusammenstellen

Das Portal regalraum.com hat mit seinem Regalplaner zum Beispiel ein hilfreiches und leicht zu bedienendes Tool online, das bei der prinzipiellen Entscheidung für oder gegen ein flexibles Regalsystem genauso helfen kann wie bei der Entscheidung für eines der konkreten Regalsysteme, die dort angeboten werden.
Die Raumplanung erfolgt hier in 3D. Interessierte geben die Raumgröße ein und ziehen wie bei einem Puzzle die einzelnen Regalelemente einfach in den angezeigten Raum, probieren aus, was wohin passt oder wie auch immer aussieht und können sich so ganz einfach das eigene flexible Regalsystem für den Wohnraum zusammenstellen. Wer dann auch gleich bei Regalraum kaufen will, kann die Endfassung der virtuellen Raumgestaltung in den Warenkorb transferieren, und mit wenigen Klicks ist der Wohnraum eingerichtet.

Kommentar schreiben (jetzt auch mit G+ oder FB)

2 Gedanken zu „Die Flexibilität von Regalsystemen

  1. Ich bin auch eher der Typ Bewohner, der gerne mal umstellt 😉 Von daher habe ich recht kleine Möbel, die ich dann aber immer mal wieder verschieden kombinieren und rumschieben kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

68 + = 75

Loading Facebook Comments ...