Laminatboden Pflege

Pflege von Laminatboden

Fußböden aus Laminat sind mittlerweile von Parkettfußböden kaum noch zu unterscheiden. Trotz ihrer Holzoptik zählen Laminatböden jedoch nicht zu den Holzböden, sondern bilden eine eigene Gruppe unter den Bodenbelägen. Wie Fertigparkett bestehen sie aus Nut- und Feder-Elementen. Sie werden schwimmend verlegt und verfügen über einen dreischichtigen Aufbau (Deckschicht, Trägerschicht, Gegenzugschicht). Das Material ist stoß- und rutschfest, strapazierfähig und sehr pflegeleicht. Laminat gibt es in vielen Optiken und Qualitätsstufen, man sollte sich also vor der Anschaffung genau über die Beschaffenheit informieren. Hierzu empfehlen sich Anbieter wie Parkett-Store24.de, die Ihnen genaue Angaben über Widerstandsfähigkeit und Designvarianten geben.

Grundsätzliche Tipps zur Pflege von Laminatböden

Um eine lange Lebensdauer des Laminats zu gewährleisten, sollten Schmutz und Kratzer von vornherein vermieden werden. Straßenschuhe sind daher ebenso tabu wie High Heels. Damit beim Verrücken von Tischen und Stühlen die Oberfläche des Bodenbelags nicht beschädigt wird, empfiehlt es sich, Filzgleiter unter den Beinen der Möbel anzubringen. Bei der Benutzung von Bürostühlen bieten sich Modelle mit weichen Rollen an.

Laminatboden Pflege
[googleadpic]

Die Trockenreinigung ist am einfachsten mit dem Staubsauger zu realisieren. Ein Besen würde feinen Staub eher noch mehr auf dem Boden verteilen. Die Verwendung von Scheuermilch und Scheuerpulver ist ebenso wenig ratsam wie der Einsatz von Scheuerschwämmen und Bürsten. Angetrockneter Schmutz lässt sich am besten vorsichtig mit einem Plastikspachtel entfernen.

Da übermäßige Nässe unschöne Flecken hervorruft, müssen verschüttete Flüssigkeiten sofort aufgewischt werden. Auch das Wischen des Laminatbodens darf maximal nebelfeucht erfolgen. Das bedeutet, dass der Boden nach spätestens drei bis fünf Minuten vollständig abgetrocknet sein sollte. Als Wischzusatz eignen sich spezielle Laminatreiniger oder Essigessenz. Für den Glanzeffekt hält der Fachhandel ebenfalls eigens für diesen Bodenbelag entwickelte Mittel bereit.

Laminatböden streifenfrei reinigen

Aus verschiedenen Gründen können nach dem Säubern des Laminats hässliche Streifen, Flecken und Schlieren entstehen. Als Ursachen kommen beispielsweise zu viel Reinigungsmittel, zu hohe Feuchtigkeit oder eine Mischung aus Staub und Nässe infrage.

Um diese unschönen Nebeneffekte zu vermeiden, sollte der Laminatboden vor der Feuchtreinigung gesaugt werden. Anschließend wird ein Mikrofasertuch leicht angefeuchtet und über einen Schrubber gelegt und damit das Laminat gewischt. Auf diese Weise wird die Streifenbildung verhindert und der Laminatfußboden ist sauber.

Hausmittel für das Reinigen von Laminatböden

Durch die Verwendung einfacher Hausmittel lässt sich bei der Reinigung von Laminatfußböden einiges an Geld sparen. Klares Wasser ist hierbei das simpelste und zugleich kostengünstigste Reinigungsmittel. Ist der Boden nicht extrem verschmutzt, wird er auch ohne Zusätze im Wischwasser wieder sauber.

Wer auf den Reiniger nicht verzichten möchte, kann dem Wasser Neutralseife zugeben. Diese enthält keine Bestandteile, die das Laminat beschädigen könnten. Ebenso geeignet sind sanfte Pflegemittel wie Wäscheweichspüler oder Haarshampoo. Keinesfalls dürfen scharfe Reinigungsmittel zur Anwendung kommen.

Werden diese einfachen Pflegehinweise beachtet, wird der Besitzer an seinem Laminatboden lange Freude haben.

 

Bildquelle: Parkett-Store24

Kommentar schreiben (jetzt auch mit G+ oder FB)

5 Gedanken zu „Pflege von Laminatboden

  1. Vielen Dank für die Pflegetipps :) Kannst du denn einen guten Laminatreiniger empfehlen?
    Wenn man leichte Kratzer im Laminat hat, dann probiert mal Speiseöl aus. Das wirkt echt Wunder. Einfach auf die Betroffenen Stellen einreiben, 30 Minuten wirken lassen und dann sauber machen. 😉

  2. Hallo Sina,
    wir nehmen nur Schmierseife – haben damit eigentlich recht gute Erfahrungen gemacht – wie oben beschrieben. Ansonsten haben wir noch keine anderen Mittel ausprobiert.
    Vg
    Andy

  3. Die Reinigung ist doch gerade bei dem heutigen Laminat recht einfach. Wir lösen das mit einem handelsüblichen Reiniger der auch in den entsprechenden Drogeriemärkten als Laminatreiniger gekennzeichnet wird.

  4. Schmierseife ist eine gute Alternative. Geht das Laminat nicht kaputt wenn man es ständig mit klaren Wasser reinigt? Ich denke weil es doch zwischen den Paneelen geraten kann oder versteh ich was falsch?

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

− 1 = 1

Loading Facebook Comments ...