interior, new house, comfortable bathroom with sauna

Wellness für zu Hause: Selbstbau einer Infrarotkabine

Wenn es um Wellness in den eigenen vier Wänden geht, schicken sich Infrarotkabinen nun schon seit Längerem an, der klassischen Sauna den Rang abzulaufen. Grund hierfür dürfte ihre besondere Wirkungsweise sein, die von vielen Leuten als deutlich angenehmer empfunden wird. In Anbetracht der zwar angemessenen, aber eben doch recht hohen Preise guter Infrarotkabinen drängt sich aber eine ganz entscheidende Frage auf?

Ist es möglich, Infrarotkabinen selber zu bauen?

Ja, wer über etwas handwerkliches Geschick verfügt, kann sich eine Infrarotkabine völlig problemlos selber bauen. Genau genommen ist es sogar für gänzlich ungeschickte oder ungeübte Wellnessfreunde möglich, sich den Traum einer Eigenbaukabine kostengünstig zu verwirklichen. Soll heißen, dass es Infrarotkabinen mittlerweile auch in Form von vorgefertigten Bausätzen gibt, die bloß noch dem beiliegenden Bauplan entsprechend zusammengebaut werden. Alternativ dazu kann eine Infrarotkabine aber auch von Grund auf geplant und dann dem eigenen Plan entsprechend gebaut werden, was aber nicht nur nach einem weitreichenden Fachwissen verlangt, sondern häufig sogar teurer als ein kostengünstiger Kabinenbausatz ist. Dafür kann die Kabine aber vollends den eigenen Vorstellungen entsprechend gebaut werden, was auch in Hinblick auf die vorherrschende Raumsituation von unschätzbarem Wert sein kann.

interior, new house, comfortable bathroom with sauna

Grundlegende Überlegungen bezüglich des Kabinenbaus

Zunächst stellt sich die Frage nach dem Aufstellort. Dieser sollte auf jeden Fall möglichst trocken und geruchsfrei sein. Darüber hinaus sollte der Standort leicht zu erreichen sein und schon für sich schon einen gewissen Wohlfühlcharakter aufweisen. Sonst besteht die Gefahr, dass die Infrarotkabine schon alleine aufgrund ihres Standorts kaum genutzt wird. Darüber hinaus muss am Standort ausreichend Platz für die Kabine sein. Das gilt vor allem dann, wenn die Kabine für gleich mehrere Personen geeignet sein soll. Um auch gleich einige diesbezügliche Mindestabmessungen zu nennen, wäre da eine Mindestgröße von gut 110 cm auf 110 cm für eine Kabine für eine Person, mindestens 130 cm auf 110 cm für eine Kabine für zwei Personen und 170 cm auf 110 cm für eine Kabine für drei Personen. Mit der Größe der Kabine, steigt selbstverständlich auch die Anzahl der benötigten Strahler.

Der Materialbedarf für den Bau einer eigenen Infrarotkabine

Für die Kabine selbst wird zunächst Holz benötigt. Dieses sollte angenehm hell und möglichst geruchsneutral sein. Das gilt vor allem dann, wenn sogenannte Farblichtgeräte und unter Umständen auch ein Aromagerät zum Einsatz kommen sollen. Darüber hinaus sollte das Holz vollkommen frei von potenziell schädlichen Inhaltsstoffen sein. Entsprechend dazu empfiehlt sich gänzlich unbehandeltes Holz, dass noch vollkommen naturbelassen ist. Davon abgesehen sollte das verwendete Holz noch recht hart beziehungsweise robust und weitestgehend frei von Harz sein. Obgleich auch die Tür aus Holz gefertigt werden kann, empfehlen sich hierbei doch direkt einsatzfertige Glastüren inklusive der dazu gehörenden Scharniere. Des Weiteren werden selbstverständlich nur die richtigen Strahler in der optimalen Menge und Größe benötigt.

Wissenswerte Informationen über Strahler für Infrarotkabinen

Grundsätzlich kann zwischen drei Strahlervarianten unterschieden werden. Diese sind einfache Infrarotstrahler, Flächenstrahler und Keramikstrahler. Jede Variante hat für sich ganz eigene Vorteile, aber auch potenzielle Nachteile den anderen Varianten gegenüber. So erlauben Keramikstrahler zum Beispiel eine ausgesprochen flexible und dadurch auch sehr gezielte Bestrahlung bestimmter Körperregionen. Außerdem sind sie dank ihrer extrem kurzen Aufwärmzeit nahezu sofort nach dem Einschalten einsatzbereit. Dafür erreichen sie aber eine recht hohe Materialtemperatur, sodass kein direkter Körperkontakt mehr möglich ist. Weitere Informationen über die Vor- und Nachteile sowie die herausragendsten Besonderheiten der Strahler sind hier unter aricona-waermekabinen.com zu finden.

(sp)

Kommentar schreiben (jetzt auch mit G+ oder FB)

2 Gedanken zu „Wellness für zu Hause: Selbstbau einer Infrarotkabine

  1. Ist auf jeden Fall auch ein spannendes Thema, wenn man von Gemütlichkeit in den eigenen 4 Wänden spricht.
    Bekannte von uns haben sich auch eine solche Fertigbau Infrarot Kabine geholt und obwohl der Mann da eher zwei linke Hände hatte konnten sie den Bausatz ohne Probleme aufbauen, ist also wirklich eine Überlegung wert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

4 + 2 =

Loading Facebook Comments ...